npd-bayern.de - NPD Landesverband Bayern

27.10.2017

Lesezeit: etwa 2 Minuten

In den letzten Jahren sind deutlich mehr als zwei Millionen Menschen über das Asylticket nach Deutschland gekommen. Das originäre Ziel des Asylrechts ist der zeitweilige Schutz für politisch Verfolgte. Grundsatz geltenden Rechts ist es, dass abgelehnte Asylbe­werber in die sicheren Drittländer abgeschoben werden, über die sie nach Deutschland eingereist sind. Dies betrifft einen Großteil der Einreisenden: Im Jahr 2016 sind lediglich 905 Asylbe­werber nach Deutschland gekommen, ohne über einen sicheren Drittstaat eingereist zu sein.Den herrschenden Parteien geht es nicht um die Einhaltung rechts­staat­licher Grundsätze. Seit Beginn der Asyl- und Flüchtlingskrise reden alle im Bundestag vertretenen Parteien von Integration, woraus abzuleiten ist, dass es nicht um zeitweilige Zuflucht geht, sondern um dauerhaften Aufenthalt. Selbst abgelehnte und kriminelle Ausländer werden nicht abgeschoben, was der tschet­schenische Tiergarten-Mörder Ilyas A. und Weihnachts­markt-Terrorist Anis Amri exemp­larisch vor Augen führen.Auch in den zuständigen Behörden wird mittler­weile systematisch daran gearbeitet, allen Asylbe­werbern und ...


Meldungen & Berichte

Filmbeitr├Ąge

Werbemittel der NPD-Bayern

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: