npd-bayern.de - NPD Landesverband Bayern

08.10.2003

Lesezeit: etwa 1 Minute

NPD Unterfranken beteiligt sich am parteiübergreifenden Protesttag

Schluß mit Sozialabbau und Rentenlüge!

Unter dem Motto "Wir wollen eure Reformen nicht" finden am 18. Oktober 2003 in den meisten Städten Bayerns Mahnwachen und Flugblattaktionen der nationalen Verbände und Parteien gegen die geplanten "Reformen" und Kürzungen von Bundesregierung und Opposition statt.

Der NPD Bezirksverband Unterfranken wird sich an der parteiübergreifenden Protesttag beteiligen.

Zeitgleich werden ab 10 Uhr vor den Landesversicherungsanstalten (LVA´s), den Krankenkassen oder in den Fußgängerzonen die Bürger über den größten Angriff auf die Lebens- und Arbeitsverhältnisse der Deutschen seit dem Zweiten Weltkrieg informiert.

Der Protesttag, der sich gegen das Versagen des "Berliner Parteisystems" richtet, soll künftig jeden Monat stattfinden und so zur "Institution" werden.

Der NPD Bezirksverband Unterfranken wird in den kommenden Monaten die Bürger in Unterfranken, mit Veranstaltungen Protestaktionen über die nichtsozialen Einschnitte der Berliner Politiker informieren.

Die unterfränkische NPD möchte gerade den ausgetretenen und enttäuschten SPD Mitgliedern eine neue politische Heimat geben. Denn, "soziale Gerechtigkeit sei nur mit der NPD zu machen. National aus sozialer Verantwortung, sei unser Auftrag ", so der NPD-Bezirkspressesprecher. 

NPD-Bezirkspressesprecher, Würzburg 08.10.03

» Zur Hauptseite wechseln

Werbemittel der NPD-Bayern

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: