npd-bayern.de - NPD Landesverband Bayern

20.09.2017

Lesezeit: etwa 1 Minute

Antifa-Terror erreicht neue Qualität: Parteifahrzeug der NPD brennt völlig aus

Ein in Büdingen vor dem Haus des stellvertretenden Landesvorsitzenden, Daniel Lachmann, abgestelltes Parteifahrzeug, brannte in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch aus. Durch die schnelle Reaktion von Nachbarn, die durch Lärm geweckt wurden, konnte gemeinsam das Übergreifen des Feuers auf das Wohnhaus und eine Gartenhütte verhindert werden. Eine Gartenhecke brannte über mehrere Meter ab. Nach ersten Ermittlungen der Polizei vor Ort, liegt der Verdacht eines politischen Anschlages nahe. Der Bus wurde noch in der Nacht sichergestellt und soll in den nachfolgenden Tagen gründlich durch die Spurensicherung untersucht werden.


unsere Plakate zur Bundestagswahl

Daniel Lachmann äußerte sich in einer ersten Stellungnahme wie folgt: „Sollte sich der Brandanschlag durch die Ermittlungen bestätigen, muss sich der Büdinger Bürgermeister den Vorwurf gefallen lassen, er sei an diesem Anschlag mitschuldig, da er immer wieder die Feinde der Demokratie im Kampf gegen die NPD ermutigt und linkes Gesindel in unsere Stadt einlädt. Diese fühlen sich zu solchen Taten ermutigt.

Weiter fordert Lachmann Bürgermeister Spamer und die Büdinger Stadtverordneten direkt auf, sie sollen sich von der Tat distanzieren und die Zusammenarbeit mit Linksextremisten einstellen.“

NPD-Pressestelle

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
54.145.117.60
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
» Zur Hauptseite wechseln

Werbemittel der NPD-Bayern

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: