npd-bayern.de - NPD Landesverband Bayern

15.07.2009

Lesezeit: etwa 3 Minuten

RNF-Erklärung zum Rücktritt von Gitta Schüßler

Veränderungen im Vorstand

Am vergangenen Sonnabend, den 11.07.2009  fand die Bundesvorstandsitzung des Rings Nationaler Frauen statt. Auf der Tagesordnung stand das Thema Zusammenarbeit im Vorstand und inhaltliche Differenzen in Sachen Frauen und Politik. Stella Hähnel, die selbst an der Sitzung nicht teilnehmen konnte, hatte den schriftlichen Antrag gestellt, der Bundessprecherin Gitta Schüßler das Mißtrauen auszusprechen. Der Antrag wurde schriftlich begründet und zeigt die großen Probleme der Mehrheit des Bundesvorstandes mit Gitta Schüßlers Ansichten, aber auch vor allem Arbeitsweisen auf. Die Unzufriedenheit der Vorstandsmehrheit ließ leider keine andere Möglichkeit mehr zu, als den Mißtrauensantrag zum jetzigen Zeitpunkt zu stellen. Eine Lösung der Probleme war nach vielen Versuchen nicht mehr für möglich erachtet worden.

Die Tatsache, daß Gitta Schüßler eine Pressemitteilung teilweise falschen Inhaltes und gefüllt von persönlichen feministischen Ansichten in parteischädigender und RNF schädigender Weise ohne Absprache mit dem RNF-Bundesvorstand und dem Parteivorstand der NPD unter anderem direkt an die Herausgeber der Netzseite „Endstation Rechts“ versandte, brachte ein volles Faß zum überlaufen. Auf Nachfrage, wie die Pressemitteilung an die Netzseite „Endstation Rechts“ gelangt sei, teilte Gitta Schüßler mit, daß die Redaktion der Seite bei ihr angerufen hätten, um nähere Informationen zum Rücktritt von Frau Pastörs und Frau Vorpahl zu erhalten und sie habe daraufhin diesen ihre Mitteilung persönlich zu gesandt. Tatsächlich muß die Mitteilung jedoch schon vorher an einen uns unbekannten Verteiler versandt worden sein. Dieses eigenmächtige Vorgehen der Bundessprecherin ist beispielhaft für die gesamte Vorstandsarbeit der Vergangenheit.

Der RNF-Bundesvorstand hat sich diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Ein langes Abwägen der „Für“ und „Wider“ seitens aller Befürworter des Mißtrauensantrages ging ihm voraus. Nicht alle einzelnen Beweggründe, die hauptsächlich in der Arbeitsweise Gitta Schüßlers, in ihren permanenten Eigenmächtigkeiten und dem fehlenden Einbeziehen des Vorstandes liegen, wollen wir hier darstellen. Diese machten jedoch eine weitere Zusammenarbeit unmöglich. Eine Besserung war nach jahrelangen Bemühungen und Diskussionen mit der Bundessprecherin nicht mehr zu erwarten. Auch die inhaltlich sich sehr unterscheidenden Ansichten in Sachen „Frau und Politik“, ihre geradezu feministischen Ansichten waren für den übrigen Vorstand nicht mehr hinnehmbar. All dies hat mit den Problemen in der NPD nichts zu tun, aus denen sich der RNF stets herausgehalten hat.

Da dem Vorstand bisher kein Zugriff auf Mitgliederdaten, auf die Netzseite und den Mitgliederverteiler gegeben war, ist dieser seit dem Wochenende damit beschäftigt, eine Bestandsaufnahme und die Reorganisation des RNF vorzunehmen.

Der Vorstand hat die Stellvertreterin Judith Rothe zur amtierenden Bundessprecherin gewählt. Stella Hähnel ist nach wie vor Stellvertreterin und Pressesprecherin. Die bisherige Schatzmeisterin Heidrun Walde übernahm die Geschäftsführung. Zusätzlich zur Beisitzerinnen Edda Schmidt und Ricarda Riefling wurde eine Kameradin aus Sachsen, Mandy Schneider, in den Bundesvorstand berufen, die diesem als Regionalleiterin tatkräftig zur Seite steht.

Wir bitten alle, die mit dem Bundesvorstand des RNF in Kontakt treten möchten, folgende Kontaktdaten zu verwenden:

RNF-Vorstand
RNF, Postfach 1215 39435 Engeln

Die Pressesprecherin Stella Hähnel ist ab sofort unter RNF-Pressezu erreichen und unter der bekannten Telefonnummer 0177 8820172.

Wir sehen als Bundesvorstand des RNF trotz Gitta Schüßlers Rücktritt und auch Jasmin Apfels Austritt, den wir sehr bedauern, der Zukunft des Rings Nationaler Frauen sehr positiv entgegen. Die Zusammenarbeit im jetzigen Vorstand ist hervorragend, die Reorganisation bereits im vollen Gange. Im Herbst wird wie geplant ein Bundeskongreß mit Neuwahlen stattfinden

Stella Hähnel
im Namen des RNF-Bundesvorstandes

» Zur Hauptseite wechseln

Werbemittel der NPD-Bayern

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: