npd-bayern.de - NPD Landesverband Bayern

15.07.2009

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Die echte Rechte: NPD wählen!


Udo Voigt

Kommentar des Parteivorsitzenden

Das Superwahljahr 2009 findet jetzt eine motivierte handlungs- und kampagnenfähige NPD im vollen Wahleinsatz. Die NPD ist in den Landtagen von Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern längst mehr als das »Salz in der Suppe« der Etablierten. Kompetenz und Sachverstand beweisen, daß nationale Politiker vielfach den Herrschenden überlegen sind. In vielen Städten, Kreisen und Gemeinden repräsentieren über 400 kommunale NPD-Mandatsträger verantwortlich nationale Politik.

Die NPD wird am 30. August wieder in die Landtage von Sachsen und erstmalig in den Landtag von Thüringen einziehen. Die Wahlkampfauftaktveranstaltung am ersten Juli-Wochenende in Gera/Thüringen zeigte mit über 5.000 Teilnehmern das große Interesse an nationaler Politik. Auch im Saarland kämpfen unsere Kameraden mit ganzer Kraft. Bei den am gleichen Tag stattfindenden Kommunalwahlen im größten Bundesland NRW treten wir mit einer noch nie dagewesenen Dichte, vor allem in Großstädten, an und erwarten gut 100 weitere nationale Mandatsträger als Fundament unserer künftigen politischen Arbeit im größten Bundesland.

Die greifbar nahen Erfolge werden einen ungeahnten Auftrieb zur Bundestagswahl am 27. September verursachen und bei der gleichzeitig stattfindenden Landtagswahl in Brandenburg unserer NPD zum vierten Einzug in ein weiteres Landesparlament verhelfen.

Nachdem das Jahr für uns sehr bescheiden begonnen hat, glaube ich heute, daß der Parteivorstand mit dem »Deutschen Weg« ein richtungsweisendes Fundament für weitere Erfolge gelegt hat und daß wir am Ende des Jahres vom »Jahr der NPD« sprechen werden.

Damit wird dann auch das ständige Gegeneinander bei den Wahlen in Deutschland bald ein Ende haben! Wir haben fünf Jahre mit der DVU Seite an Seite gearbeitet und darauf gehofft, mit ihr zusammen eine gemeinsame deutsche Rechtspartei gründen können. Diese Hoffnung wurde dadurch enttäuscht, daß die DVU den D-Pakt lediglich verlängern und ihre Eigenständigkeit bewahren möchte. Eine solche Hinhaltetaktik haben unsere Aktivisten nicht verdient.

Auch die Wähler werden ständig verwirrt, wenn Sie mal die NPD auf dem Stimmzettel haben, dann wieder nicht. Darum wird sich jetzt die NPD mit Ihrer Unterstützung als Deutschlands »Echte Rechte« durchsetzen. Angesichts der bedrohlichen Lage für Volk und Vaterland ergibt die Zersplitterung nationaler Kräfte keinen Sinn. Wenn Sie auch so denken, dann sollten Sie jetzt die NPD unterstützen, damit diese von Ihnen den Auftrag erhält, verantwortlich und ehrlich nationale Politik in deutschen Parlamenten umzusetzen.
Nur wer handelt, kann verändern. In dieser Zeit des wirtschaftlichen Niedergangs wird die NPD handeln und mehr und mehr als einzig wirkliche Alternative zur Globalisierung, zu Multi-Kulti und zum Ausverkauf deutscher Interessen wahrgenommen. Deutschland braucht soziale, radikale und nationale Lösungen zur Sicherung der Zukunft unseres Volkes. Wir haben sie! Wählen Sie am 30. August Nationaldemokraten in Sachsen, im Saarland, in Thüringen und in Nordrhein Westfalen: NPD!

Udo Voigt
Parteivorsitzender

» Zur Hauptseite wechseln

Werbemittel der NPD-Bayern

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: